Direkt zum Thema

    Wachseldornmoos – vielfältiges Leben in der Naturperle

    Route: Oberdiessbach – Falkenflue – Heimenschwand – Wachseldornmoos – Süderen

    Ausgangspunkt dieser wunderschönen Wanderung ist Oberdiessbach. Hinauf auf die Falkenflue und über die Schafegg geht es mit Blick auf die Ausläufer des Emmentals und auf die Stockhornkette durch Waldabschnitte und entlang des Waldrandes ins Panorama-Dorf Heimenschwand. Nach dem Wachseldornmoos als weiteres Highlight ist Süderen das Endziel dieser Wanderung.

    Gleich zu Beginn sind gute Wanderschuhe gefordert. Durch Oberdiessbach geht es über Wiesenpfade sowie Feld- und Waldwege steil hinauf auf die Falkenflue. Hier ist erst mal eine kurze Verschnaufpause angesagt. Der Ausblick auf den tief im Tal liegenden Ausgangspunkt und das Emmental entschädigt für die Strapazen des Aufstiegs – immerhin 441 Meter auf drei Kilometer Strecke.

    Die Wanderung führt weiter durch Waldabschnitte zur Schafegg. Der Blick schweift dabei über das herrliche Panorama mit der Stockhornkette, dem Thunersee und den Oberländer Alpen. Gerade bei schönem und vor allem heissen Wetter ist der weitere Fussmarsch im Schatten des Waldes eine willkommene Abwechslung, wenngleich die mittlerweile schwer gewordenen Beine nur mit Mühe Stock und Stein auf den teilweise schmalen Pfaden dieses Abschnittes überwinden. Auf 1190 Meter über Meer angekommen geht es schliesslich hinab nach Heimenschwand. Vom Dorf aus geniesst man ein unvergleichliches Panorama, bevor die fast ebene Strecke durch Wälder zum Wachseldornmoos führt. Der Wanderweg führt am Rand dieses geschützten Hochmoores entlang. Trotzdem kann das vielfältige Leben in dieser Naturperle auf einem der Sitzbänke am Wegesrand problemlos entdeckt und beobachtet werden: Seggenflächen, Schilfbestände, Brackwasser und vor allem das kleine Seelein sind nämlich Lebensraum von unzähligen Tieren, die summend, brummend, zirpend und quakend auf sich aufmerksam machen. Von der Naturidylle führt der Weg nach Hof; einer Gegend, die wie Heimenschwand eine einzige Aussichtsplattform ist. Auf befestigten Strassen und zu guter Letzt über Wiesenpfad und Feldweg geht es hinab zum Endziel Südern und zur Haltestelle Süderen, Dorf.

    Wanderzeit hin: 4 h 50 min
    Wanderzeit zurück: 4 h 25 min
    Auf-/Abstieg: 300 Meter / 600 Meter

    Weglänge: 15.4 Kilometerm
    Schwierigkeitsgrad: mittel
    Ideale Saison: Frühling, Sommer und Herbst

    Verbindung suchen

    Planen Sie direkt die Reise zum Start der Wanderung.

    Keine Einträge vorhanden

    Keine Favoriten vorhanden.
    Favoriten für Haltestellen und Verbindungen mit bei Nächste Abfahrt und Tür-zu-Tür-Fahrplan setzen.

    Fahrplan-Abfragen

    Tür-zu-Tür
    Nächste Abfahrt
    Linien / Fahrpläne
    Favoriten

    Keine Einträge vorhanden

    Keine Favoriten vorhanden.
    Favoriten für Haltestellen und Verbindungen mit bei Nächste Abfahrt und Tür-zu-Tür-Fahrplan setzen.

    Anreise

    mit der Bahn bis Oberdiessbach, Bahnhof, danach umsteigen auf Linie 44
    Buslinie 44 bis Oberdiessbach, Kastanienpark

    Rückreise

    Buslinie 42 ab Süderen, Dorf

    Weitere Angaben

    Finden Sie hier weiterführende Informationen zur Reise (Wanderkarte, Höhenprofil und/oder ein Video als Medienalternative zu obenstehenden Angaben).

    Kartenansicht mit eingezeichneter Wanderroute.

    Erklärungstext zu Höhenprofil

    Die Wanderung startet in Oberdiessbach bei der Haltestelle Kastanienpark auf 604 Meter über Meer. In Oberdiessbach befinden sich mehrere Einkehrmöglichkeiten. Der Weg führt weiter hinauf zum ersten Highlight, der Falkenfluh auf 1045 Meter über Meer. Etwas mehr als 3 Kilometer der insgesamt 15,4 Kilometer langen Strecke sind zurückgelegt. Es ist mit einer Wanderzeit von einer Stunde und 30 Minuten zu rechnen. Weiter geht der Weg hinauf nach Schafegg auf 1196 Meter über Meer. Dies ist der höchste Punkt der Wanderung. Für die etwas mehr als 6 Kilometer lange Strecke ist mit einer Wanderzeit von 2 Stunden und 30 Minuten zu rechnen. Der Weg führt anschliessend hinab nach Heimenschwand auf 1005 Meter über Meer. In Heimenschwand befinden sich mehrere Einkehrmöglichkeiten und es besteht die Möglichkeit, die Reise mit dem Bus weiterzuführen. Für die etwas über 9 Kilometer lange Strecke ist eine Wanderzeit von 3 Stunden und 20 Minuten zu rechnen. Weiter geht der Weg zum zweiten Highlight, dem Wachseldornmoos auf 989 Meter über Meer. Für die fast 12 Kilometer lange Strecke ist mit einer Wanderzeit von 4 Stunden zu rechnen. Weiter geht es via Hof auf 990 Meter über Meer und der Möglichkeit, die Reise mit dem Bus weiterzuführen, zum Ziel der Wanderung, der Haltestelle Dorf in Süderen. Für die gesamte Wanderung ist mit einer Wanderzeit von 4 Stunden und 50 Minuten zu rechnen. Für die entgegengesetzte Richtung ist via Hof auf 990 Meter über Meer bis Wachseldornmoos auf 989 Meter über Meer mit einer Wanderzeit von 50 Minuten zu rechnen, bis Heimenschwand auf 1005 Meter über Meer sind es eine Stunde und 30 Minuten, bis Schafegg auf 1196 Meter über Meer sind es 2 Stunden und 30 Minuten und bis zur Falkenfluh auf 1045 Meter über Meer sind es 3 Stunden und 20 Minuten. Für die gesamte Wanderung bis zur Haltestelle Kastanienpark in Oberdiessbach auf 604 Meter über Meer sind insgesamt 4 Stunden und 25 Minuten einzuplanen.

    Höhenprofil der Wanderung mit Wanderzeiten, Höhenangaben und eingezeichneten Orte von Interesse (zB Busstation, Restaurant, etc)

    Reise planen und durchführen

    Lassen Sie sich die gesamte Wanderung als PDF zusammenstellen oder laden Sie die GSP-Datei herunter.

    Unser Tipp: Öffnen Sie die GPS-Datei unterwegs bequem mit der wanderplaner-App von den Berner Wanderwegen.

    Reise mit Freunden teilen

    Teilen Sie die Reise mit Ihren Freunden.

    Diese Ausflugsziele könnten Sie auch interessieren

    Footer