Barfussweg – vom Teuffenthal zur Blueme in Heiligenschwendi

Route: Teuffenthal – Alpberg – Blueme – Heiligenschwendi

Sie zählt zu den schönsten Aussichtspunkten um den Thunersee: Die Panoramaplattform auf der Blueme. Die etwas über zwei Stunden dauernde Wanderung von Teuffenthal hat aber mehr zu bieten als wunderbare Aussichten auf das Emmental und die Berner Oberländer Alpen. Beispielsweise den Barfussweg, an dem diese Wanderung vorbeiführt.

Von der Haltestelle Teuffenthal, Dorf geht es erst einmal ein kurzes Stück auf der Hauptstrasse zurück, bevor der Weg auf befestigter Strasse rechts abbiegt. Die Strecke schlängelt sich Richtung Alpboden, wo sie schliesslich über Weideland hinauf zum Barfussweg führt. Drei junge Frauen haben diesen als Abschlussarbeit ihrer Ausbildung geschaffen. Es lohnt sich, dem Namen des Weges gerecht zu werden und die Wanderschuhe auszuziehen. Hier wurden nämlich verschiedene Naturböden nachgebaut: von Holzschnitzel über Matsch bis hin zu Bachsteinen reicht die Beschaffenheit der Abschnitte. Den Barfussweg hinter sich lassend und die Wanderschuhe frisch geschnürt geht es über einfache Pfade hinauf zum Alpboden. Der Blick zurück auf die hügeligen Ausläufer des Emmentals entschädigt die Mühen des Aufstiegs. Doch diese sind noch nicht vorüber. Noch einmal geht es steil hinauf, bevor der Waldweg geradeaus verläuft.

Durchatmen ist angesagt. Denn Richtung Blueme steigt der Weg abermals abrupt an. Aufmerksame Wanderer werden am Rande dieses Streckenabschnittes den einen oder anderen Farbtupfer erhaschen – hier gedeihen nämlich prächtige Fliegenpilze. Dann ist es geschafft: die Blueme ist erreicht. Fast 17 Meter hoch über festem Boden geniesst man einen herrlichen Rundumblick vom Thunersee über die Berner Alpen bis hin zum Jura. Voraussetzung dafür ist das Erklimmen der 87 Treppenstufen, die zur Panoramaplattform hinaufführen. Vom schönen Rastplatz Blueme führt die Wanderung über den Aussichtspunkt Schwendi–Blueme–Dreiländerstein mit Blick auf die Stadt Thun und die Stockhornkette auf schmalen Pfaden über Stock und Stein hinab zur Wolfgruebe. Dort können zwei Wege nach Heiligenschwendi bzw. zum Reha Zentrum gewählt werden. Der eine Weg führt über eine Alpweide, der andere über eine Feld- bzw. Waldstrasse an einem Naturdenkmal, dem 1895 gepflanzten Gründungsahorn der Höhenklinik Heiligenschwendi, vorbei.

Wanderzeit hin: 2 Stunden 15 Minuten
Wanderzeit zurück: 2 Stunden 10 Minuten
Auf-/Abstieg: 290 Meter / 410 Meter

Weglänge: 5.7 Kilometer
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ideale Saison: Frühling, Sommer und Herbst

Verbindung suchen

Tür-zu-Tür

Nächste Abfahrt

Linien / Fahrpläne

Favoriten

Keine Favoriten vorhanden.
Favoriten für Haltestellen und Verbindungen mit bei Nächste Abfahrt und Tür-zu-Tür-Fahrplan setzen.
Tür-zu-Tür
Nächste Abfahrt
Linien / Fahrpläne
Favoriten
Keine Favoriten vorhanden.
Favoriten für Haltestellen und Verbindungen mit bei Nächste Abfahrt und Tür-zu-Tür-Fahrplan setzen.

Anreise

Buslinie 33 bis Teuffenthal, Dorf

Rückreise

Buslinie 31 Buslinie 32 ab Heiligenschwendi, Reha Zentrum

Weitere Angaben

Reise planen und durchführen

Unser Tipp: Öffnen Sie die GPS-Datei unterwegs bequem mit der wanderplaner-App von den Berner Wanderwegen.

Reise mit Freunden teilen

Diese Ausflugsziele könnten Sie auch interessieren

Direkt zum Thema
    Die STI verwendet Cookies. Durch die Nutzung von stibus.ch akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Datenschutzinformationen